Startseite
    über mich
    meine Vorbereitung
    Argentinien
    meine Gastfamilie
    Bilder
    YFU
    Berichte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/lukas-argentinien

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Organisation: YFU

Ich verreise, wie einige von euch schon wissen, mit YFU (Youth for Understanding), der geilsten Austauschorganisation überhaubt !!!

YFU kümmert sich sozusagen um alles außerhalb des Austausches: Vorbereitung, Betreuung im Gastland, Organisation (Flug, etc.), Nachbereitung, und alles was sonst noch so anfällt.

Da ich jedoch zu faul bin über die Organisation im einzelnen was zu schreiben, dass sich dann sowieso keiner durchlesen wird, geb ich nun einfach die Webadresse von YFU an:
www.yfu.de

Wer lust hat kann sich dort über die Organisation schlau machen. Viel Spaß dabei!
7.7.06 17:40


kurzer Steckbrief

Mein Name: Lukas Clemens Kriesmair
geboren am: 23.09.1989 in München
Vater: Josef K.
Mutter: Anette Olbrich-K.
Brüder: Markus (18)
Leon (5)
Hobbys: Fußball, Snowboard/Ski, Tauchen, a bisserl auch Tanzen, so ziemlich alle Sportarten
Schule: Gymnasium Oberhaching
Fußballclub: FC Deisenhofen
Fan von: Argentinien, Deutschland, FC Bayern, Spvgg Unterhaching
Mein Motto: Lebe deinen Traum
7.7.06 17:54


Hier werden hoffentlich bald interessante Bilder aus Argentinien zu sehen sein.
7.7.06 17:57


Das Land

Argentinien - Auftakt
Argentinien, mit 2 800 000 km2 das achtgrößte Land der Erde, ist bislang für die meisten Europäer ein eher unbekanntes Land, über das - abgesehen von den bekannten Chliches, wenig bekannt ist. Die Entwicklungen der letzten Jahre und insbesondere des letzten, haben leider zu sehr Einseitigen Schlagzeilen geführt, die nicht immer und vollständig ein realistisches Bild dieses Landes wiedergeben.

Das Land befindet sich in einer schweren Wirtschaftskrise. Bis zur Abwertung des Peso im Januar 2001 war Argentinien das Land mit dem höchsten PrO-Kopf Einkommen in Südamerika. Durch die Bindung des Peso an den US Dollar konnte Argentinien sich einen hohen Lebensstandard bei niedrigen Importpreisen leisten, gleichzeitig waren viele argentinische Produkte durch die harte Währung nicht wettbewerbsfähig auf den Weltmärkten.

Argentinien muss nun die Lasten früherer Zeiten tragen, insbesondere aus den Jahren der Militärregierung und den Folgejahren, als ein grosser Teil der Auslandsschulden angehäuft wurde.


Dies ist nur eine kurze Vorstellung des Landes. Wer sich näher mit dem coolsten Land überhaupt, beschäftigen will und sehen möchte, in welcher Umgebung ich mein nächstes Jahr verbringen werde, für den könnten folgende Webseiten sehr interessant sein:
www.argentinien.com
www.argentina-online.de
www.tageblatt.com/ar


7.7.06 18:05


YFU sorgt für (fast) alles

Da sich für diesen Abschnitt wahrscheinlich eh keiner interessieren wird, versuche ich mich kurz zu fassen:
Mit YFU war ich vor 2 Monaten auf einer einwöchigen Vorbereitungstagung (VBT). Dort hat man mit anderen Lateinamerika-ATS über Kulturunterschiede, den Sinn des Austausch's, usw. geredet und diskutiert. Die Woche hat mir jedenfalls einen riesen Spass gemacht und die Vorfreude noch einmal gesteigert.
Danach fing allerdings die ,richtige' Vorbereitung erst an. Schließlich ging es nun daran, ersteinmal die Unterlagen fürs Visum zu besorgen und diverse Arzttermine hinter mich zu bringen.
Jetzt, wo es nur noch eine Woche bis zu meinem Abflug hin ist, heißt es letzte Gastgeschenke zu besorgen und die Spannung in den Griff zu bekommen. Dann wird hoffentlich auch alles ,glat' laufen in Argentinien.
!Hasta luego!
24.7.06 15:47


Parana (Entre Rios)

Endlich!!!!
Ich habe eine Gastfamilie!
Sie lebt in Parana (270,000 EW), das ist in der Provinz
Entre Rios (500 Km nw von Buenos Aires)

Mein Gastvater:
Angel Juan Gunst
Beruf: Geschäftsführer des Ärzteverbandes

Meine Gastmutter:
Emilce Ethel Porto
Beruf: Buchhalterin

Meine Gastbrüder:
German Juan (17 Jahre)
Ignacio Javier (12 Jahre)

Ich versuch ein Bild von der Familie unter ,Bilder' rüberzuladen.
24.7.06 15:57


Countdown

NUR NOCH 2 TAGE!!!!!!!!!!!!!
Die Zeit vergeht so schnell, kaum zu glauben. Die letzte Woche war auch dementsprechend stressig. Jeden Tag irgendwelche Abschiedspartys von Freunden, Verwandten, ......
Bin froh, dass es bald los geht.
Morgen noch Koffer packen und Abschied nehmen
Übermorgen dann: Ab nach Argentinien!
!Hasta pronto!
30.7.06 21:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung